So schützen Sie Ihren Teich vor der kalten Jahreszeit

09. Dez. 2019

Auf unserem Blog haben wir Ihnen bereits Tipps gegeben, wie Sie Ihren Garten winterfest machen können und welche Pflanzen sich im Winter für Ihren Balkon eignen.
Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Teich in der kalten Jahreszeit pflegen, damit Sie sich auch nach dem Winter an Ihrem Teich erfreuen können.

Frings_Galabau_Warendorf_Blog_Teich-vor-kalten-Jahreszeiten-schuetzen

Die richtige Vorbereitung auf den Winter ist das A und O!

Wenn der erste Schnee kommt

Wenn es anfängt zu schneien, sollten Sie das Laubschutznetz entfernen und den Schnee mit einem Besen sorgsam entfernen, damit Licht an das Wasser kommt.
Zusätzlich sollten Sie überprüfen, ob der Teichrand oder die Teichfolie durch spitze Eisschollen beschädigt wurden.

Ein Eisfreihalter – ein Schwimmkörper aus Styropor – oder eine Teichheizung können das Zufrieren der Teichoberfläche an einer Stelle im Teich verhindern. So kann der notwendige Sauerstoffaustausch stattfinden. Denn eine angemessene Sauerstoffkonzentration im Teich ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Fische den Winter überleben.

Fische im Teich

Wenn die Wassertemperatur im Teich unter 12 Grad Celsius sinkt, fallen die Fische im Teich in eine Art Winterruhe in der Nähe des Teichgrundes, weil das Wasser dort am wärmsten ist. Daher sollte man auf eine ausreichende Wassertiefe achten und die Fische nicht mehr füttern. Besondere Fische die nicht im Teich überwintern können (z.B. der Schleierschwanz-Goldfisch) sollten aus dem Gewässer entnommen werden.

Sie haben Fragen zur Teichpflege

oder benötigen Hilfe bei der Planung Ihres eigenen Teiches?

Wir stehen Ihnen gerne helfend bei der ausführlichen Beratung, Planung und Umsetzung zur Seite.