Glossar

Herbstschnitt im Garten

Wenn Büsche, Hecken und Sträucher im Herbst ihre Blätter verlieren, wird es Zeit für den jährlichen Herbstschnitt. Während von März bis Ende September zum Schutz nistender Vögel nur der Formschnitt erlaubt ist, kann nun der großzügige Heckenschnitt erfolgen. Durch das abgelegte Blätterkleid wird das Astwerk sichtbar. Nutzen Sie die Zeit um abgestorbene oder kranke Äste und Zweige zurück zu schneiden. Vermeiden Sie allerdings Arbeiten bei zu niedrigen Temperaturen, da die frischen Schnittstellen sehr kälteempfindlich sind. Der Herbst eignet sich auch hervorragend für grobe Arbeiten, da der Garten in dieser Zeit weniger empfindlich ist. Der ideale Zeitpunkt, um Bäume zu fällen oder Rückschnitte in grobem Gehölz vorzunehmen.

Die dritte Jahreszeit bedeutet auch das Saisonende der Rasenpflege. Die letzten Einsatzzeiten sollten Rasenmäher und Vertikutierer Anfang November haben. Zum Überwintern ist eine Länge von mindestens fünf Zentimetern zu empfehlen. Kaliumhaltiger Dünger erhöht zudem die Frostresistenz des Rasens.

Worauf in den kommenden Wintermonaten zu achten ist, erfahren Sie in unserem Gartenkalender.

Sie wünschen sich einen blühenden Garten im Frühjahr? Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei den notwendigen Vorbereitungen, um Ihren Garten sicher durch den Winter zu bringen.

« zurück zur Übersicht

Cookie Hinweis: Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“. Weitere Informationen & Opt-Out: Datenschutzerklärung