Glossar

Nutzgarten

Im Nutzgarten liegt der Fokus auf dem Anbau von Nutzpflanzen, um Nahrungsmittel zu erzeugen. Beliebte Nutzpflanzen sind Möhren, Radieschen und Blattsalate. Diese sind besonders anspruchslos und eignen sich auch für den unerfahrenen Gemüsegärtner. Auch Tomaten, Gurke, Mangold, Zucchini und andere heimische Gemüsesorten lassen sich im heimischen Garten wunderbar anbauen. Kräuter wie Basilikum, Rosmarin, Dill, Thymian und Pfefferminze ergänzen Ihr Gemüsebeet und locken wichtige Nützlinge an.

Im Frühjahr ist es Zeit für die Beetvorbereitung. Die Beete müssen umgegraben und je nach Nährstoffhaushalt gedüngt werden – bestenfalls mit dem eigenen Kompost. Anschließend können Sie die im Gewächshaus vorgezogenen Setzlinge einpflanzen.
Im Sommer ist regelmäßiges, an die Temperatur und den Niederschlag angepasstes Gießen unverzichtbar. An heißen Tagen meist zwei Mal täglich. Mit einem Bewässerungssystem sparen Sie sich viel Arbeit und können auch unbesorgt in den Urlaub fahren.
Im Herbst ist es endlich Zeit für die Ernte. Bei guter Pflege ihres Nutzgartens können Sie sich auf viel frisches Gemüse aus Ihrem eigenen Garten freuen, das wieder Lust auf die nächste Gartensaison macht.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Nutz- und Ziergarten und helfen Ihnen bei der Planung und Pflege. Für einen persönlichen Termin bei Ihnen vor Ort rufen Sie uns einfach an. Wir kommen in Ihren Garten im Bereich Stadt Münster und dem Münsterland, Warendorf, Telgte, Gütersloh, Harsewinkel, Glandorf und Bad Iburg.

« zurück zur Übersicht

× Whatsapp-Nachricht